Wichtiger Auswärtserfolg in Siezenheim

Nach einem großartigen Saisonauftakt am Osterwochenende zuhause vs. SK Strobl 1b, hieß es für die Kicker des USV Scheffau am vergangenen Samstag in Siezenheim zu bestehen.

Als klarer Favorit gingen die Scheffauer in dieses Spiel wobei man wusste das es alles andere als ein leichtes Spiel werden wird. Dies spiegelte sich in einem knappen Ergebnis wieder.

1. Halbzeit:

Aufgrund sehr schlechten Platzverhältnissen taten sich beide Mannschaften äußerst schwer ordentlichen Fußball zu spielen, wodurch es zu einer hektischen Partie mit vielen schnellen Ballverlusten wurde.
In der 4.Minute der erste gute Vorstoß der Gäste durch Alex Hofer, welcher nur noch durch ein Foul des eigentlich letzten Gegenspielers gestoppt werden konnte, dieser durfte aber trotzdem noch weiterspielen. Die Siezenheimer 1C konzentrierte sich zu Anfang nur auf die Defensive weshalb es schwer war gute Torchancen heraus zu spielen. Ein paar gute Freistoßsituationen die nicht genutzt werden konnten waren in den ersten 25 Minuten das höchste der Gefühle.
In weiterer Folge wurde die Partie ruppiger und spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab. Viele hohe Bälle auf beiden Seiten die aber alle samt nicht zu etwas zählbaren führten.

Kurz vor dem Pausenpfiff dann der Dämpfer für die Favoriten. Nach einem hohen Ball konnte die Verteidigung den ersten Ball zwar klären bekam aber auf den zweiten Ball keinen Zugriff und die Hausherren nutzten diese Chance eiskalt, spielten einen Ball durch die Abwehrreihe um kurvten den herauslaufenden Goalie und schoben zum 1:0 Pausenstand ein.

2.Halbzeit:

In der Pause schüttelten sich die Schafe aus Scheffau kurz und nahmen sich viel für den 2.Durchgang vor. Die Mannschaft war nun deutlich aggressiver und drückte in den ersten 10 Minuten voll an, konnten aber die Fehler der Gegner nicht ausnutzen und so blieb es vorerst beim 1:0.
Nach dieser Druckphase konnte sich die Heimmannschaft wieder befreien und gefährliche Konter fahren. Hier hatte man Glück das auch die Heimelf zu schlampig fertig spielte und somit den Ball nicht zum 2:0 unterbringen konnten.

In der 65.Minute wurde dann Kapitän Toni Tiefenbacher im Strafraum deutlich gefoult und den daraus resultierenden Strafstoß konnte Goalgetter Hansi Leutgeb ganz souverän zum 1:1 verwerten.
Zu diesem Zeitpunkt wurden die Scheffauer wieder Spielbestimmender, sofern man auf diesem Platz spielen konnte. Die eine große Chance die man noch brauchte ließ aber noch auf sich warten und somit blieb es eine offene Partie.

In der 80.Minute dann endlich die große Erlösung durch, wie sollte es anders sein, Hansi Leutgeb der sich ein Herz nahm und aus rund 30 Metern einfach mal abzog. Der Ball flog und flog und der sichtlich überraschte Tormann der Heimelf sah den Ball hinter ihm unter die Latte segeln.

Danach hatte man das Gefühl das Spiel ist gelaufen, es kamen noch ein paar wütende Angriffe der Siezenheimer, welche aber alle erfolgreich geklärt werden konnten und die daraus entstandenen Konter, konnten die Scheffauer nicht im Gehäuse unterbringen.

Fazit:

Ein sehr schweres Spiel auf einem sehr schlechten Platz gegen eine junge gute Truppe aus Siezenheim. Solche Spiele heißt es erstmal zu gewinnen. Die Mannschaft hat viel Moral und Kampfgeist gezeigt und konnte somit die 3 wichtigen Punkte mit nach Scheffau nehmen.

Karten für den USV: Patrick Wittner, Johann Leutgeb (jeweils gelb)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code