Sieg im Auftaktspiel mit neuer Heimdress

Die Nervosität vor dem ersten Meisterschaftsspiel der Frühjahrssaison war vielen Spielern ins Gesicht geschrieben, denn nach einer zwar sehr guten Vorbereitung wusste man noch nicht genau wo man steht.

Im Vorhinein noch einmal ein großes Dankeschön an Hannes Schorn für das Sponsern der neuen Heimdress, die bei diesem Spiel eingeweiht wurde.

1.Halbzeit:

Diese „Nervosität“ war mit Anpfiff des Spiels aber verflogen und die Kicker des USV Scheffau starteten sehr stark ins Spiel. Bereits in der 3. Minute tauchte Johann Leutgeb, nach einem Querpass von Neuzugang Alex Hofer, alleine vor dem Tor auf doch scheiterte am Torhüter der Gäste.

In der 8. Spielminute landete eine Ecke von Stephan Kobleder auf dem Kopf von Johann Leutgeb der diesen Ball perfekt ins Eck setzte und somit das verdiente 1:0 für die Hausherren erzielte.
Danach war die Heimelf deutlich überlegen und spielte ruhigen, kontrollierten Fußball und setzte die Gäste immer weiter unter Druck. Bis auf ein paar hohe weite Bälle kam von den Stroblern nicht besonders viel. In der 28. Spielminute konnte David Schieferer nach einem zuerst abgewehrten Angriff ca. 20 Meter vor dem Tor den Ball erobern und diesen flach ins lange Eck zum 2:0 einschieben.

Nur wenige Minuten später spielte Hansi Leutgeb einen wunderschönen Pass durch die Gegnerische Abwehr und schickte somit Dominik Omulec auf die Reise, dessen Querpass durch einen Verteidiger ins eigene Tor zum 3:0 abgefälscht wurde.
Den Schlusspunkt in der 1.Halbzeit setzte Max Hofer, welcher einen Freistoß aus rund 25 Metern perfekt an der Mauer vorbei unhaltbar ins rechte Kreuzeck versenkte und somit den 4:0 Pausenstand fixieren konnte.

2.Halbzeit:

Die 2.Hälfte begann sehr durchwachsen, die Hausherren hatten zwar auch hier wieder deutlich mehr Spielanteile konnten aber nicht konsequent genug fertig Spielen. Durch einige dumme Ballverluste und Unkonzentriertheit kamen die Gegner zu zwei guten Tormöglichkeiten welche aber mit vereinten Kräften und etwas Glück vereitelt werden konnten.

Danach waren die Scheffauer wieder am Zug, man spielte gute Angriffe und schöne Spielzüge doch vor dem Tor war man zu nachlässig. In der 81. Minute machte es Alex Hofer dann besser, er setzte sich an der Strafraumgrenze stark gegen 2 Gegenspieler durch und versenkte den Ball flach im langen Eck.
In der 85. Minute war es wieder Hansi Leutgeb der nach einem Einwurf der Gegner hohen Druck auf den Gegnerischen Verteidiger ausübte und ihn somit zu einem Fehler zwang, welchen er in weiterer Folge eiskalt zum 6:0 ausnutzte.

Nur eine Minute später war der eingewechselte Toni Tiefenbacher nach einem Querpass alleine vor dem leeren Tor und hatte keine Probleme hier den Ball zum 7:0 zu verwerten.
In der 89. Minute ereignete sich eine Szene die die Zuseher wohl nicht so schnell vergessen werden: Patrick Wittner bekam in der eigenen Hälfte den Ball, hatte plötzlich einen Energieanfall und lief mit dem Ball an 5 Gegnern quer über den Platz vorbei. An der Strafraumgrenze dachte er sich dann de n Ball in den 16er über die Abwehr zu Lupfen, dieser Lupfer fand auch noch den Weg zu Hansi Leutgeb, dieser krönte diese Aktion auch noch mit einem Treffer und schnürte somit einen Hattrick an diesem Abend und setzte den Schlusspunkt zum 8:0 Heimsieg über die Strobl 1b.

Resümee:

Eine sehr solide Leistung gegen einen schwächeren Gegner in der Liga. Nichts desto trotz kann man auf dieses Ergebnis und auf die Spielweise durchaus stolz sein. Man kontrollierte das Spiel im Großen und Ganzen beinahe über die gesamte Spieldauer. Es wurden schön herausgespielte Treffer erzielt und noch viele weiter Chancen kreiert.

Nun heißt es sich voll und ganz auf das nächste Spiel zu fokussieren. Dieses Spiel findet am Samstag den 7.04 um 13:00 auswärts gegen die Siezenheimer 1C statt.

Karten für den USV:
Kobleder, Wittner, Leutgeb (jeweils Gelb)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code