Scheffau holt 3er in Taxham

Nach dem etwas enttäuschenden Heimspiel vor einer Woche gegen den USK Hof wo nur 1 Punkt ergattert werden konnte, stand dieses Wochenende wieder ein Auswärtsspiel am Programm. Zu einer sehr unchristlichen Uhrzeit, 10:30 am Sonntagvormittag, musste die Mannschaft aus Scheffau nach Taxham um dort den nächsten 3er zu holen. Dies gelang auch sehr verdient, mit einem 3:0 Sieg fuhr man wieder nach Hause.

1.Halbzeit:

Die Mannschaft nahm sich für dieses Auswärtsspiel einiges vor, ging man zwar als Aufsteiger aber trotzdem als Favorit in dieses Spiel.
Das Spiel begann genau nach Vorstellung, Florian „Seissei“ Seiwald setzte bereits in Minute 2 entschlossen nach und konnte dem Verteidiger den Ball vom Fuß klauen. Er lief aus 40 Metern schräg alleine aufs Tor zu und versenkte den Ball zur frühen 1:0 Führung.
Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich hin, der eigentlich erfahrene aber sehr verwirrte Schiedsrichter wollte nicht, dass das Spiel zu einseitig wird, so pfiff er prinzipiell die nächsten Angriffe der Scheffauer ab, die Begründung war meistens Abseits, hmm hat wohl keine anderen Regeln im Kopf….

In der 30. Minute marschierte Alex Hofer über dir rechte Seite an mehreren Gegnern vorbei und brachte den Ball scharf zur Mitte, der Torhüter konnte den Ball zwar entschärfen, dieser fiel aber vor den Goldrichtig stehenden Dav Schieferer, der ohne Probleme das hochverdiente 2:0 erzielen konnte.

Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, Scheffau war klar Spielbestimmend aber mehr als halb Chancen schauten nicht mehr heraus.

2.Halbzeit

In der 2.Hälfte hieß es noch etwas nach zu legen und den Deckel drauf zu machen. Dies gelang auch ziemlich schnell. In der 57. Minute ein sehr schöner Spielzug über mehrere Stationen fand im 16er Alex Hofer, er legte sich den Ball zur Mitte und schloss gekonnt zur 3:0 Vorentscheidung ab.
Danach wollten die Gäste aus Scheffau mehr, doch abermals stand uns der unparteiische dabei im Weg. Seine sehr fragwürdigen Entscheidungen führten zu einem Spiel das teilweise nicht mehr viel mit Fußball zu tun hatte. Die Taxhamer „Spieler“ fingen an mit Beleidigungen um sich zu werfen und bedrohten den ein oder anderen Spieler. Der Schiri aber weigerte sich das zu hören oder zu sehen, denn ca. in der 70. Minute wurde ein Scheffauer Spieler von der Nummer 10 der Taxhamer, Selmir Spahic, angespuckt.

Das so ein Spieler weitermachen darf ist eine bodenlose Frechheit, aber der Schiri hat es nicht gesehen so konnte er auch nichts machen, er dachte wohl der Spieler hat sich selbst auf die Brust gespuckt.
In weiterer Folge kam der ASV Taxham zur einzig guten Möglichkeit, ein gut getretener Freistoß aus rund 20 Metern konnte aber von Keeper, Marcus Kerschhaggl, bravourös geklärt werden und somit stand hinten die Null.

Vorne passierte auch nicht mehr viel und so wurde dieses Spiel mit einem Endstand von 3:0 für Scheffau abgepfiffen.

Resümee:

Ein Spiel das man auch erstmal gewinnen muss. Der Gegner war schlecht aber extrem aggressiv. Man hätte durchaus höher gewinnen können. Nichts desto trotz ist man weiter ungeschlagen und konnte das erste Mal diese Saison zu Null spielen. Nun heißt es hart weiter arbeiten denn in den nächsten Wochen spielt man gegen den 1. Und 2. In der Tabelle.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code