Heimsieg gegen St.Georgen

Nachdem die gezeigte Leistung vor einer Woche auswärts in Nußdorf zwar wieder gut war, das Ergebnis aber leider negativ ausfiel hieß es am Samstag zu Hause gegen St.Georgen zu bestehen. Das Hinspiel in St.Georgen ging knapp mit 2:1 verloren, was ein weiterer Grund für eine spannende Partie war.

1.Halbzeit:
Die Heimelf startete sehr motiviert in die Partie. Von Beginn an sah man dass sich hier beide Mannschaften nichts schenken würden aber die ersten Offensiv Aktionen beider Mannschaften wurden Großteiles bereits im Keim erstickt.
Nach rund 10 Minuten übernahmen die Scheffauer das Kommando und Max Hofer kam nach einem Gestocher in der Box frei zum Schuss doch der Goalie konnte parieren. In weiterer Folge wurde das Heimteam besser und gefährlicher doch Tore waren zunächst Fehlanzeige.
Nur wenige Minuten später hatte Domi Omulec nach einem schönen Pass in die Tiefe eine Einschussmöglichkleit, aber in letzter Sekunde konnte ein Verteidiger den Schuss blocken.

Nach ca. 20 Minuten die nächste Chance für Max Hofer der wieder nach einem gestocher an den Ball kam aber unter Bedrängnis den Ball übers Gehäuse beförderte.
Die nächste Top Chance in Minute 25 hatte Berni Schwarzenbacher. Nach einem Angriff über rechts bei dem Toni Tiefenbacher den Verteidiger um die Ohren lief und den anschließende Pass in den Rückraum zu Berni brachte, doch auch hier konnte der Ball nicht im Tor untergebracht werden.
Zu diesem Zeitpunkt hätten die Scheffauer 2:0 führen müssen doch konnten die Chancen nicht verwerten und so kam es nach ca. 30 gespielten Minuten zur folgenden Situation:
Nach einem Angriff der Heimelf konnten die Gäste schnell umschalten und einen Konter fahren. Der Stanglpass der Gastmannschaft wurde vom ersten Spieler durchgelassen und auf Höhe der 2.Stange kam ein weiterer Gegnerischer Stürmer angerauscht. Dieser kam aus ca. 3 Metern Entfernung zum Abschluss, natürlich dachten sich alle dass wir nun mit dem Rückstand bestraft werden doch unser Neo 1er Goalie Florian Seiwald warf sich mit allem was er hatte in die Schussbahn und konnte diese Situation parieren. Eine Wahnsinns Parade des jungen Goalies!

Nun wurden die Gäste etwas giftiger und versuchten mehr nach vorne zu spielen. Kurz vor der Halbzeit kamen sie dann noch zu einer gefährlichen Freistoß Situation ca. 25 Meter zentral vor dem Tor. Den Schuss konnte Flo wieder parieren doch der Ball prallte direkt zu einem Gegner und in aller letzter Sekunde konnte Tolga Bulut retten und den Stürmer erfolgreich stören.

Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr und somit ging es mit dem 0:0 in die Kabine.

2.Halbzeit:
In der Pause war klar dass für die Scheffauer hier wieder alles drin war und der hoch ersehnte Sieg zum Greifen nah war, doch dafür musste man endlich treffen.
Der 2.Durchgang startete auch wieder gut für die Hausherren, nach einer Ecke kam der Ball zu Toni Tiefenbacher dessen Schuss aber leider nur an die Stange hüpfte und der Nachschuss konnte von Michael Neureiter ebenfalls nicht im Tor untergebracht werden.
Dann in der 55.Minute war es endlich soweit. Ein Misslungener Querpass der Gäste Abwehr wurde von Stephan Kobleder erreicht, dieser konnte den Ball perfekt zur Mitte auf Florian Seiwald (nicht verwirren lassen der Tormann und der Stürmer haben den selben Namen)  gebracht werden welcher keine Mühe mehr hatte den Ball zum hochverdienten 1:0 im Tor unter zu bringen.
Danach war es eine Kopie der 1.Halbzeit, die Scheffauer verabsäumten es das zweite Tor und somit die Entscheidung zu erzielen, aber auch die Gäste kamen noch zu gefährlichen Abschluss Situationen.

Resümee:
Ein verdienter Heimsieg der höher hätte ausfallen müssen. Die Leistung war wieder klar besser, man kam spielerisch zu einigen guten Möglichkeiten und konnte hinten die Null halten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code