6 Punkte Wochenende in Scheffau

Am Samstag waren die Kampf- und Reservemannschaft von ASK_PSV Salzburg zu Gast in Scheffau. Bei den Scheffauern lief es in der bisherigen Saison sehr durchwachsen mit einigen auf und ab’s, viele unnötige Punktverluste nach vielversprechender Führung oder auch schlechte Leistungen die eiskalt bestraft wurden. Am Samstag schafften es aber beide Heimteams den Gegner zu dominieren und konnten endlich wieder mal ein 6 Punkte Wochenende in Scheffau feiern!


1.Halbzeit:

Die Heimelf zeigte von Beginn an ein ganz anderes Gesicht als in der Vorwoche und dominierte das Spiel. Wir übernahmen sofort das Kommando und ließen den Ball gut laufen. Es dauerte auch nicht lange bis die ersten guten Möglichkeiten erspielt wurden jedoch konnten die ersten 2 groß Chancen nicht verwertet werden.

In der 15.Minute aber war es dann so weit. Peter Strubreiter konnte ein Ball abfangen und spielte einen perfekten Pass durch die Schnittstelle auf den durchlaufenden Hansi Leutgeb, dieser blieb allein vor dem Goalie ganz cool und schob den Ball mit seinem schwächeren linken ins lange Eck zur verdienten 1:0 Führung

In dieser Tonart ging es auch weiter. Nur 10 Minuten später ein großartiger Spielzug. Berni Schwarzenbacher mit einem schönen Seitenwechsel zu Patrick Neulinger, dieser konnte den Ball perfekt kontrollieren und brachte eine Flanke zur Mitte. Diese Flanke wurde nur knapp verpasst aber Paul Schwaiger lief auf rechts durch und kam erneut zur Flankenmöglichkeit. Diese Flanke konnte Peter Strubreiter dann per Kopf zum 2:0 versenken.

Danach ließ man kurz etwas locker und spielte nicht mehr ganz so sauber, weshalb auch plötzlich der Gegner zu einer Top Chance gekommen war. Allein vor unserem Goalie Florian Seiwald kam der Gegnerische Stürmer zum Abschluss, doch Flo blieb stabil und konnte die Null halten.

Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte Peter Strubreiter auf 3:0. Nach einer etwas unübersichtlichen Situation kam der Ball frei vor dem Tor zu ihm und aus der Drehung ließ er dem Tormann keine Chance. Mit dieser komfortablen 3:0 Führung ging es dann in die Kabinen.

2.Halbzeit:

In der Pause wurde nur besprochen, dass die Spannung und das Tempo weiter hochgehalten werden, damit nicht plötzlich doch noch etwas anbrennt. Diese Vorgabe wurde gegen den Ball gut umgesetzt und man ließ quasi gar nichts zu.

Im Ballbesitz wurde man ab und zu nachlässig und spielte vor allem im letzten drittel nicht immer sauber zu Ende was eine höhere Führung verhinderte. Einige Top Chancen wurden noch vergeben und das Spiel plätscherte etwas vor sich hin. Die Gegner konnten nichts dagegensetzen und wir taten phasenweise nur noch das Nötigste.

Den Schlusspunkt konnte Fabia Klabacher kurz vor Ende des Spiels setzen. Ivan Lukacevic konnte den Ball vorne gut behaupten und am 16er quer laufen. Hannes Neureiter zog mit auf und bekam von Ivan den Ball. Mit einer Maßflanke bediente er den einlaufenden Fabi Klabacher welcher das 4:0 erzielte.

Resümee:
Ein guter solider Auftritt und endlich ein Ergebnis zu Null. Nun heißt es für die nächsten sehr schweren Aufgaben weiter an der Genauigkeit zu arbeiten. Bereits am Freitag treffen wir auswärts auf die sehr starken jungen Kuchler, die mit Sicherheit mehr aufzubieten haben als der letzte Gegner!

Die Reserve konnte nach einem 0:1 Rückstand noch 7:1 gewinnen:

Torschützen:
2x Michael Klabacher
2x Ivan Lukacevic
Fabian Klabacher
Thomas Seiwald
Davis Schieferer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code