Scheffauer entführen 3 Punkte aus Hallein

Nach dem 5:0 Heimsieg eine Woche zuvor gegen Elsbethen stand am Sonntag um 13:00 bei Hochsommerlichen Temperaturen am Kunstrasen in Hallein eine schwere Partie gegen ÖTSU Hallein 1b am Programm. Klar favorisiert gingen die Gäste aus Scheffau in dieses Spiel und gewannen am Ende auch hochverdient.

1.Halbzeit:

Das Spiel startete wie zu erwarten, Hallein tat nichts fürs Spiel und überließ den Gästen den Ball. Dies wurde bereits in der 7.Minute eiskalt bestraft. Wie schon in den letzten Spielen war es Alexander Hofer der das 1:0 erzielte. Nach einem schönen Pass in die Tiefe, lief er der gesamten Abwehr davon, konnte aus spitzen Winkel den Goalie bezwingen und somit zur wichtigen frühen Führung einschieben.
Auch nach dem 1:0 aus Sicht der Scheffauer taten die Gegner nichts und so kamen die Scheffauer in weiterer Folge immer wieder zu Top Chancen, doch der sehr verwirrte Schiedsrichter, vielleicht war ihm auch einfach zu heiß, pfiff sobald ein „Fan“ der Heimelf Abseits schrie dies auch wirklich ab. Also blieb es vorerst beim 1:0.
In der 38.Minute dann das so wichtige 2:0. Ein wunderschöner Chip Ball von Max Hofer über die Abwehr auf den perfekt durchlaufenden Domi Omulec, welcher den herauslaufenden Tormann mit einem Heber alt aussehen ließ und das 2:0 erzielte. Die restlichen guten Aktionen im 1.Durchgang wurden wieder auf Kuriose Art und Weise abgepfiffen.
In der 1.Halbzeit konnte sich auch Goalie Marcus Kerschhaggl auszeichnen und den einzig ernst zu nehmenden Torschuss der Halleiner gut parieren und die somit die Null festhalten.

2.Halbzeit:

Unverändert ging man in die 2.Halbzeit, leider auch der Schiri so dauerte es sehr lange bis man die Vorentscheidung erzielen konnte. Es wurde eine sehr zerfahrene Partie mit wenig Tempo, dies lag wohl auch an der angesprochenen Hitze die es um diese unchristliche Zeit hatte.

Nach einigen guten Möglichkeiten die man machen muss war es in er 72.Minute Stephan Kobleder, der nach einer guten Kombination über die linke Seite, noch einen Verteidiger aussteigen ließ, vor dem Tor cool blieb und das 3:0 aus Sicht der Scheffauer machte.

Danach versuchten die Gäste wieder mehr Tempo zu machen und auf das nächste Tor zu drücken, dies ließ auch nicht lange auf sich warten.
In der 78.Minute konnte Thomas Seiwald seinen 2.Saisontreffer markieren. Nach einer Ecke brachte Florian Seiwald, der endlich wieder zurück auf dem Rasen war, den Ball zur Mitte und Tom konnte zum 4:0 Endstand abstauben.

Danach hatten die Gäste noch einige Gelegenheiten um das 5:0 zu erzielen. Nach einer flachen Flanke von Kobleder auf Omulec, wurde dieser alleine vor dem Tor gerade noch von einem Verteidiger umgehauen aber für den „Unparteiischen“ war dies zu wenig für einen Strafstoß und so blieb es beim 4:0

Fazit:
Es war die erwartete schwere Partie bei sehr hohen Temperaturen, doch am Ende setzte sich die bessere Mannschaft klar durch und hätte auch noch höher gewinnen können. Nun heißt es Fokus auf die nächsten Wochen zu legen und die weiteren schweren Aufgaben zu lösen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code