Remis in Hof

Nach dem Derby Sieg vor einer Woche zu Hause gegen Kuchl 1b, stand am Samstag die Auswärtsfahrt nach Hof am Programm. Es war zugleich das 4. Top-Spiel in 4 Wochen. Jeder weiß, wie schwer es ist, in Hof zu bestehen. Nach 90 spannenden Minuten trennte man sich mit einem Unentschieden, 2:2.

1.Halbzeit:

Die vergangenen Resultate gegen Hof zeigten, dass uns dieser Gegner nicht besonders lag, so gingen die letzten direkten Duelle allesamt an den Hausherren. Doch diesmal wollte man in Hof endlich was mitnehmen und jeder wusste, dass wir auch das Zeug dazu haben.

Wir kamen auch gut in das Spiel rein, die Heimmannschaft agierte wie erwartet mit sehr vielen hohen Bällen, doch da kam nicht viel heraus. Die Defensive der Scheffauer stand sehr gut und konnte in der Gefahrenzone jedes Duell gewinnen. Bis auf ein paar Schüsse aus der Distanz blieben die wohl leicht favorisierten Hofer in der Anfangsphase eher blass.

Die Scheffauer hingegen konnten in den ersten 15 Minuten den riesigen Platz und die dadurch entstandenen Lücken im Zentrum nicht ausnützen. Zu ungenau spielte man die Pässe, weshalb nach vorne noch nicht viel gelungen ist.

Das Spiel wurde von beiden Seiten sehr hart geführt, doch Karten, gab es zur Verwunderung aller, nur für die Gäste aus Scheffau.

In weiterer Folge kamen wir besser ins Spiel und konnten durch schnelle Spielverlagerungen die Größe des Spielfeldes besser nutzen.

Eben genau so eine Balleroberung und schnelle Spielverlagerung führte kurz vor dem Pausenpfiff auch zur 0:1 Führung der Schafe aus Scheffau. Im Zentrum konnte der Ball erobert werden und schnell über 2 Stationen zu Ivan Lukacevic gepasst werden. Dieser ging ins 1vs1, in dem Duell hat er dem gegnerischen Verteidiger keine Chance gelassen. Er dribbelte in die Box und erzielte den wichtigen Führungstreffer.

2.Halbzeit:

In der Halbzeit wusste man, dass man in diesem Spiel defensiv weiter so gut arbeiten und die Fehler im Ballbesitz reduzieren müsse.

Jedoch was es genau so ein Fehler der die Heimelf heranbrachte. Nach 2 ungenauen zuspielen konnte der Gegner nur mehr per Foul gestoppt werden. Zu überraschen aller entschied der unparteiische hier auf Elfmeter, obwohl das Foul ganz klar außerhalb des Strafraumes war. Der geschenkten Elfer konnte zum 1:1 verwandelt werden.

Wer nun dachte, dass die Scheffauer gebrochen waren, täuschte sich. Nur wenige Minuten nach diesem Rückschlag gingen wir erneut in Führung. Wieder nach einer schnellen Verlagerung konnte man Toni Tiefenbacher auf rechts freispielen. Toni sprintete die Seite hinunter und brachte den Ball zur Mitte, hier stand Dav Schieferer genau richtig und knallte den Ball unter die Latte.

Nun plätscherte das Spiel etwas dahin, die Hofer knallten die Bälle hoch nach vorne, aber auch nicht besonders gefährlich. Bis in der 65.Minute so ein hoher Ball verlängert werden konnte. Aus Abseitsverdächtiger Position konnte der Angreifer den Ball zur 2Stange befördern, wo ein Hof Spieler völlig frei zum 2:2 einschieben konnte.

Den letzten Aufreger in der Partie darf sich der unparteiische ankreiden. Eine Flanke von Patrick Neulinger wurde völlig offensichtlich im Strafraum mit der Hand in der höhe abgefangen, aber der nötige Pfiff blieb einfach aus.

Somit endete das Spiel mit einem 2:2 unentschieden.

Resümee:

Ein starker Auftritt, defensiv stand man wieder sehr gut und die Tore wurden stark herausgespielt. Unterm Strich geht das Unentschieden auch völlig in Ordnung, obwohl man mit der ein oder anderen Schiri Entscheidung haderte. Ein Punkt in Hof ist viel Wert. Nun heißt es im letzten Monat noch so viele Punkte wie möglich zu holen, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code